FAQ

Wie oft soll ich zur Kontrolluntersuchung und wie wichtig sind dabei Röntgen?

Sie sollten zweimal jährlich zur Kontrolle kommen. Einmal jährlich sollten Röntgenbilder angefertigt werden, da bei bloßer Kontrolle mit dem Auge die beginnende Karies nicht erkannt werden kann und bei raschem Fortschreiten die Gefahr einer später notwendigen Wurzelbehandlung sehr groß ist.

 

Welche Zahncreme ist zu empfehlen?

Fast alle fluoridhaltigen.

 

Wie lange darf ich nach dem Einsetzen einer Plombe nichts essen?

Bei Kunststofffüllungen können Sie gleich essen, während Sie bei Amalgamfüllungen zirka zwei Stunden warten müssen. Nach der Zementierung technischer Arbeiten sollten Sie 24 Stunden nur weiche Speisen essen, da der Zement erst langsam aushärtet.

 

Wie schädlich ist Amalgam wirklich?

Bei Amalgam handelt es sich um ein seit dem 16. Jahrhundert angewendetes Füllungsmaterial, welches aus einem Gemisch von verschiedenen Metallen, unter anderem Quecksilber besteht.

Nach dem heutigen Wissensstand (mehrere hundert Literaturstellen sind verfügbar) darf außer bei Allergikern Amalgam als nicht gesundheitsschädigend eingestuft werden.
Amalgamfüllungen sind sicher nicht mit Goldinlay´s vergleichbar, aber aufgrund der guten Eigenschaften des Amalgams, was Haltbarkeit, Kaudruckstabilität und Verarbeitungsbreite betrifft, stellen sie einen guten Kompromiß dar.

Bei Schwangeren und in Zweifelsfällen sollte aber darauf verzichtet werden.

 

Muß ein Zahn vor Anfertigung einer Krone wurzelbehandelt werden?

Grundsätzlich nicht, außer bei tiefer kariöser Zerstörung.

 

Wann muß ein Weisheitszahn entfernt werden?

Weisheitszähne brechen als letzte im jungen Erwachsenenalter durch. Oft sind sie nur verkümmert angelegt oder fehlen manchmal gänzlich. Fast immer ist aber zu wenig Platz vorhanden, damit die Weisheitszähne sich richtig einreihen können. Sie üben Druck auf die Nachbarzähne aus, was zu Fehlstellungen aber auch zu Schäden am Nachbarzahn führen kann.

Nur teilweise durchgebrochene Zähne entzünden sich fast immer. Es empfiehlt sich daher in den meisten Fällen die Weisheitszähne bei noch nicht abgeschlossenem Wurzelwachstum etwa im Alter von 16-18 Jahren herauszunehmen. In diesem Alter ist der Eingriff relativ leicht und die Wundheilung hervorragend.

 

Wie verhalte ich mich nach einer Zahnentfernung oder operativen Eingriffen (z.B. Implantation)?

Verzichten Sie aufgrund der Betäubung zirka drei Stunden darauf etwas zu essen oder etwas Heißes zu trinken sowie auf das Lenken eines Kraftfahrzeuges. Gegen die auftretende Wundschwellung machen sie am besten kalte Umschläge. Vermeiden sie jegliches Berühren der Wunde sowie häufiges Mundspülen.

Eine ordnungsgemäße schonende Zahn- und Mundhygiene unterstützt den Heilungsverlauf, der Konsum von Nikotin kann zu Verzögerungen oder Wundheilungsstörungen führen. Geringfügige Nachblutungen bringen sie durch Druck auf ein sauberes Baumwolltaschentuch zum Stillstand. Bei allem was Ihnen merkwürdig erscheint konsultieren sie uns.

 

Wie pflege ich meine Dritten Zähne richtig?

Hat man die Zahnprothesen gerade erst bekommen, braucht man vor allem Geduld. Bei manchen Menschen dauert die Gewöhnung nur wenige Tage, bei anderen oftmals Wochen (Fremdkörpergefühl).

Gut sitzende Prothesen sollte man ständig auch über Nacht tragen, und sie nur zur Pflege herausnehmen.

Beim Essen empfiehlt es sich in den ersten Tagen nur kleine Bissen und weichere Kost zu sich zu nehmen, bis man die neue Technik des „Mit-Prothese-Essens“ erlernt hat.

Verwenden Sie nur weiße Haftmittel, diese heben sich farblich besser von der Prothese ab, und ermöglichen eine genauere Reinigung. Dritte Zähne sollten Sie nur mit einer eigenen Handbürste mit Wasser und Seife reinigen.

Brüche an der Prothese entstehen fast immer, wenn die Dritten unglücklicherweise auf harten Untergrund aufschlagen. Man reinige sie daher stets über dem mit Wasser gefüllten Waschbecken oder über einem Handtuch. Bitte versuchen Sie nicht gebrochene Prothesen selbst zu reparieren und vermeiden Sie Superkleber. Sie erschweren damit eine korrekte und rasche Reparatur. Kommen Sie einmal jährlich zur Kontrolle.